Im Sommer

 

Söll – Europas schönstes Blumendorf

000642_Soell-schoenstes-Blumendorf-Europas_TVB-Wilder-Kaiser

2013 ist Söll mit der Goldmedaille im europäischen Nachhaltigkeitsbewerb „Entente Florale“ ausgezeichnet worden. Die „Entente Florale“, der europäische Blumenschmuck- und Lebensqualitätswettbewerb, zählt seit 1975 zu einem der prestigeträchtigsten Wettkämpfe in Europa. 11 europäische Länder gehen an den Start – das gemeinsame Ziel: Ihre nachhaltigen Projekte zur Förderung von Lebensqualität, Umweltschutz und Tourismus und ihre florale Ausgestaltung der internationalen Öffentlichkeit zu präsentieren und die Bevölkerung zur aktiven Beteiligung an den Aktionen zu animieren.

Hexenwasser gewinnt theALPS Award 2013

„Sommerattraktionen am Berg“ lautete das Motto des dritten theALPS Awards. Der theALPS Award wird jährlich im Auftrag von AlpNet – Verein zur Förderung des Alpentourismus unter der wissenschaftlichen Leitung des MCI Tourismus vergeben. Zu AlpNet gehören aktuell die Partnerregionen Graubünden, Rhônes-Alpes, Südtirol, Tirol, Trentino und Wallis. Somit geht der theALPS Award 2013 an das Hexenwasser der Bergbahnen Hochsöll.

Die Hightlights im Sommer

Natürlich kommt man im Sommer nach Tirol um die wunderschöne Bergwelt zu erkunden. Egal ob mit der Gondel hinauf zum Hexenwasser oder zu Fuß entlang der unzähligen Wanderwege rund um den Wilden Kaiser. Gut beschilderte Wege führen Sie ans gewünschte Ziel. Spezielle Hüttenführer mit Infos zu Gehzeiten erhalten Sie im Infobüro Söll.

000523_Steinerhochalm_TVB-Wilder-Kaiser 000524_Musik-mit-der-Harfe_TVB-Wilder-Kaiser 000573_Abendliche-Stimmung-auf-der-Steiner-Hochalm_Chris-Thomas

 

„Das Hexenwasser“
Über 60 Erlebnisstationen erzählen entlang des Wasserpfades und Hexenwegs Geschichten vom Alltag auf dem Berg – manches ist schon fast vergessen, anderes gut behütet. Das Bienenmuseum, der längste Barfußweg Österreichs oder die 40 Jahre alte Simonalm – vieles gilt es zu entdecken. Und so möchte man immer wieder kommen!

Hohe Salve Riese  Hexenwasser_1 WK_119_Kletterbaum-im-Hexenwasser_TVB-Wilder-Kaiser

 

„Das Z’sammkemma in Söll“
Jedem Mittwoch präsentieren wir unsere Tradition, unsere Kultur und unseren Lebensstil.  Zusammen mit unseren Gästen feiern wir einen gemütlichen Abend im Dorfzentrum.
Tiroler Handwerker zeigen traditionelle Handwerkskunst wie Ranzensticken, Holzschnitzen , Spinnen, Fassl binden, …
Unsere Gastwirte empfehlen sich mit heimischen Köstlichkeiten und an drei verschiedenen Standorten wird echte Volksmusik gespielt.
Für die Kinder wartet eine Spielecke, Gratiskutschenfahrten, Basteln u.v.m.

„Der Bergdoktor wohnt in Söll!“
Der auf der Sonnseite am Bromberg liegende Hof Köpfing, wie der „Gruberhof“ in echt heißt, ist in privatem Besitz. Trotzdem kann er und seine wunderschöne Aussichtsterrasse täglich bis 13.00 Uhr von außen besichtigt werden. Das Auto muss bitte am Stampfanger-Bergdoktorparkplatz geparkt werden. Ein Spaziergang von etwa 30 Minuten führt malerisch hinauf nach Köpfing. Weitere Details erfahren Sie im Infobüro Söll.

„Der Ahornsee“
Das kühle Nass des Ahornsees lädt mit seinem klaren Wasser, gespeist von Söller Quellen, und einzigartiger Bergkulisse zum Baden ein. Geöffnet von Juni bis September!

„Der Almabtrieb im September“
In vielen Tiroler Alpentälern hat sich die Tradition gehalten und wird heute prachtvoller denn je begangen. Wenn das mit Zweigen, Bändern,
Spiegeln und Kränzen festlich „aufgekranzte“ und mit großen Glocken behängte Weidevieh von der Alm heim und in den Hof getrieben wird,
ist in Söll alles auf den Beinen. Vier Tage lang wird zur Almfestwoche ein Fest aus Tradition und Spaß gefeiert, bei dem Jung und Alt
ausgelassen mitmacht.

Almabtrieb_1 000433_Holzherz_TVB-Wilder-Kaiser Almabtrieb
 

„Die Tour de Tirol im Oktober“

Entlang einer einzigartigen Panoramastrecke findet jedes Jahr in Söll die 3-Tageslaufveranstaltung „Tour de Tirol“ statt. Entlang des Sunnseitwegs in Söll, durchs Hochsöller Hexenwasser, sowie ein neuartiger TrailRun sind Teil des atem(be)raubenden Laufs. Höhepunkt ist der Kaisermarathon auf der Hohen Salve. Details im Infobüro Söll.